Die Idee des Voxbot besteht im Grunde aus drei Komponenten.

Komponente Eins ist eine App, die sowohl auf dem Handy wie auch anderen digitalen Medien, genutzt werden kann. Um die App zu nutzen bedarf es einer Authentifizierung, z. B. durch den digitalen Ausweis (E-Perso). Die App stellt dem Nutzer alle in einem Parlament oder Gremium zu Abstimmung stehenden Gesetze oder Vorhaben zur Verfügung. Einmal im Original, einmal in leichter Sprache. Zusätzliche gibt es Informationen, wer das Gesetz erstellt hat, wer daran mitgearbeitet hat und Links zu weiterführenden Informationen, die z. B. das Pro und Contra des Gesetzes oder Vorhaben beleuchten.

Die App ermöglicht dem Nutzer, über das Gesetz abzustimmen, und bis zu einem festgelegten Zeitpunkt, seine Abstimmung auch widerrufen oder ändern zu können.

Über weitere Funktionen wie Chat, Ranking (Bewerten des Gesetzes oder Vorhaben) oder sogar das Einbringen eigener Vorschläge, kann nachgedacht werden.

Komponente Zwei ist der sogenannte "Proxy". Da bisher im deutschen Parlamentarismus keine Beteiligung des Bürgers vorgesehen ist, bedarf es im ersten Schritt gewählter Vertreter, die bereit sind den Abstimmungen der Voxbot-App zu folgen. Dem Vorwurf, dass Abgeordnete bei Abstimmungen nur ihrem Gewissen verpflichtet sind, kann entgegnet werden, dass der Parlamentarier ja selbst mit einer Stimme an der Abstimmung teilnehmen kann. Er ist halt Einer unter Vielen. Außer dem Abstimmen selbst, ist es die vorrangige Aufgabe des "Proxy" die notwendigen Informationen für den Bürger bereit zu stellen. Die Aufgabe der Parteien besteht dann darin, Gesetzesvorhaben zu entwickeln und so zu erklären, dass der Bürger darüber abstimmen kann, ohne einen Juristen an seiner Seite haben. Man wählt dann Parteien nicht zum Regieren, sondern um jene Gesetzesvorhaben zu entwickeln, die sie versprochen haben.

Komponente Drei ist der Bürger. Zur Zeit hat der Bürger keine Möglichkeit der Mitbestimmung. Nach "Abgabe seiner Stimme" muss er stumm verfolgen, was die jeweils gewählten Parteien und ihre Vertreter tun. Ob es ihm gefällt oder nicht. Mit jedem Proxy, den die Bürger in ein Parlament wählen, bekommen sie für ihre eine Stimme bei der Wahl ganz viele Stimmen zurück. Die Stummheit wandelt sich zur wahren Stimme aller Beteiligten.